Yamaha-Logo
Home Gebrauchtfahrzeuge Aktuell Gästebuch Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

ES IST EIN FEHLER AUFGETRETEN...

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Podium für Rossi in Spanien

Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP Team), zeigte heute beim Großen Preis in Barcelona eine beeindruckende Leistung und beendete das Rennen unter der spanischen Sonne auf dem zweiten Rang. Teamkollege Jorge Lorenzo führte kurzzeitig das Rennen an, musste sich am Ende aber mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Der Doktor startete sehr gut in das Rennen und konnte seinen fünften Startplatz direkt in Rang drei umsetzen. Kurze Zeit später lag Rossi hinter seinem Teamkollegen auf Rang zwei, bevor er bei 22 noch zu fahrenden Runden mit einer beherzten Attacke die Führung übernahm, die er erst in den letzten Runden des Rennens wieder abgeben musste. Sieben Runden vor Rennende konnten Marc Marquez und Dani Pedrosa am Italiener vorbeifahren. Beide Honda-Fahrer hoben kurz darauf die Hand, weil sie eine gelbe Flagge gesehen hatten. Rossi nutzte die Situation und übernahm erneut die Führung, musste diese aber eine Runde später erneut an Marquez abgeben. Vier Runden vor Ende konnte auch Pedrosa Rossi überholen, doch nach einem Fehler und einer kurzen Berührung mit Marquez musste Pedrosa einen weiten Bogen fahren und Rossi konnte die Situation nutzen und sich Rang zwei zurückholen. Am Ende überquerte der Yamaha-Fahrer mit 0,5 Sekunden Rückstand auf Marquez als Zweiter den Zielstrich.

Teamkollege Jorge Lorenzo erwischte ebenfalls einen guten Start und konnte mit einem sehenswerten Überholmanöver in der ersten Kurve außen an Pedrosa vorbeiziehen. Mit Rossi im Nacken ging es um den Kurs, doch nach kurzer Zeit überholte Rossi Lorenzo und auch Marquez gelang es, sich an seinem Landsmann vorbeizubremsen. 19 Runden vor Ende des Rennens gelang es auch Pedrosa, Lorenzo zu überholen und so blieb für den YZR-M1 Fahrer am Ende der undankbare vierte Platz.

Mit seinem zweiten Platz sicherte sich Rossi 20 Punkte für die WM-Wertung, wo er mit 1217 Punkten und 58 Punkten Rückstand auf Marc Marquez auf dem zweiten Platz liegt. Jorge Lorenzo folgt mit 78 Punkten und 34 Punkten Rückstand auf den dritten Dani Pedrosa auf Rang vier. Für das Yamaha MotoGP Team gibt es nun eine kurze Pause, bevor es am 28. Juni zum nächsten Rennen ins niederländische Assen geht.

Valentino Rossi, Platz 2
„Ich bin sehr glücklich, denn es war ein tolles Rennen, das ich sehr genossen habe. Ich konnte von Beginn an richtig Gas geben und führte lange Zeit das Rennen an. Zu 100% bin ich aber nicht zufrieden, denn ich dachte eigentlich, dass ich das Rennen gewinnen kann, doch am Ende waren die anderen einfach stärker. Ich habe das Maximum versucht, doch auch Dani konnte mich überholen und ich verlor erneut Zeit. Ich bin ein gutes Rennen gefahren und mit einem erneuten Podiumsplatz kann es gerne so weiter gehen.“

Jorge Lorenzo, Platz 4
„Ich bin etwas enttäuscht, denn wir wussten, dass die anderen sehr stark sind und auch Vale hatte heute einen sehr guten Speed. Meine Zeiten waren auch nicht so schlecht, denn die Strecke war nicht so heiß, doch leider konnte ich in den ersten Runden keinen Vorsprung herausfahren. Als Vale dann an mir vorbei war, konnte ich nicht mehr so fahren, wie wenn ich alleine unterwegs bin. Das Motorrad lief gut und war auch beim Bremsen stark, doch die letzten beiden Kurven konnte ich im vergangenen Jahr besser fahren. Beim Beschleunigen hatte ich dann einige Rutscher und als ich Dani folgen wollte, gelang es mir einfach nicht und ich musste in einigen Kurven das Gas rausnehmen. Es ist sehr schade, denn ohne diese Probleme wäre heute auch ein Sieg drin gewesen. Beim Bremsen waren wir heute stark, doch leider habe ich in den letzten beiden Kurven Zeit liegen lassen und konnte einfach nicht mehr tun.“


Weblink:
www.yamaha-racing.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: MotoGP

ES IST EIN FEHLER AUFGETRETEN...

Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing