Yamaha-Logo
Home Gebrauchtfahrzeuge Aktuell Team Anfahrt Umbauten Mieten Peugeot-Scooter Motorradreisen Werkstatt & Service Husqvarna Gästebuch Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Spannendes Finish

Dominik Engelen (BBC/Reinecke) und Ville Valtonen (FIN-Kotka, Team Sensetec/Moto Tretow) lieferten sich am Red Bull Ring vor über 8.000 Besuchern bis zum Schluss ein spannendes Rennen mit dem glücklicheren Ende für den jungen Leverkusener. Bei hochsommerlichen Temperaturen gewann Engelen vor Valtonen, der aber die Führung in der Meisterschaft verteidigen konnte. Julian Puffe (Schleiz, PRP-Racing Team Motorradtke) wurde wie vor einer Woche Dritter.

"Nachdem Sieg in Oschersleben, einem Kurs, den ich eigentlich nicht besonders mag, bin ich recht optimistisch hierher auf meine Lieblingsstrecke gekommen. Ich war von Freitag an stets vorne dabei, aber angesichts der engen Trainingszeiten wusste ich, es wird ein hartes Rennen. Ville war immer hinten dran, aber es gab kein Spielchen, deshalb konnten wir konstant hohes Tempo gehen. Drei Runden vor Schluss hat er erstmals attackiert und die Führung übernommen. In der letzten Runde konnte ich dann vor der Spitzkehre kontern. Wir haben beide extrem spät gebremst, er musste etwas weiter gehen und ich konnte ihn beim Beschleunigen passieren. Der Rest der Runde war Kampflinie. Der Sieg ist natürlich ein schönes nachträgliches Geburtstaggeschenk", freute sich Engelen, der am Donnerstag siebzehn Jahre als wurde.

Valtonen kommt auch zum nächsten Lauf nach Schleiz als Spitzenreiter, doch das war für den ehrgeizigen Finnen im ersten Moment kein wirklicher Trost: " Wenn du so knapp verlierst, kannst Du nicht zufrieden sein", sagte er selbstkritisch. "Ich hatte einen Plan und eigentlich als unter Kontrolle. Mir wurde allerdings schnell klar, dass ich Dominik, der zehn Kilo leichter ist, aus dem Windschatten nicht überholen konnte. Ich habe ihn dann vor der Spitzkehre ausgebremst, aber in der letzten Runde attackierte er an der gleichen Stelle. Ich musste die Bremse lösen, sonst wären wir möglicherweise beide gestürzt. Dadurch konnte Dominik besser rausbeschleunigen." Immerhin: Mit 1:35.779 unterbot der Finne den bisherigen Rundenrekord um fast drei Zehntel.

Julian Puffe hatte das Führungsduo ständig vor Augen, aber nicht wirklich eine Chance, in den Kampf um den Sieg einzugreifen: "Ich konnte zwar das Tempo gehen, aber die Lücke nicht zufahren. Lange Zeit wusste ich Toni dicht hinter mir, anfangs war auch Max noch dabei. In der zweiten Rennhälfte zeigte man mir dann auf der Boxentafel ein Plus nach hinten an, deshalb habe ich zum Schluss etwas langsamer gemacht und den Podestplatz sicher nach Hause gebracht", erklärte der Schleizer, der sich nun auf sein Heimrennen in fünf Wochen freut.

Einen Platz auf dem Podest wäre natürlich für Toni Riedel (Mühlau, Moto-Meinig/PZmotorsport), der am Renntag achtzehn Jahre alt wurde, das schönste Geburtstagsgeschenk gewesen. Das hat eine dicke österreichische Fliege vereitelt. "Ich kam gut vom Start weg, habe mich dann aber in der ersten Kurve verschaltet. Nach zwei Runden konnte ich zu Julian aufschließen und das Tempo mitgehen, bis mir eine fette Fliege mitten aufs Visier klatschte und meine Sicht stark beeinträchtigte. Ab sofort werde ich ein Abreißvisier verwenden", beschloss der Sachse.

Max Fritzsch (Claußnitz, Motorradtke ADAC LZ Sachsen) scheint in diesem Jahr das Pech gepachtet zu haben. Im Training stets bei den Schnellsten dabei, verbuchte der 16-Jährige nach Stürzen am Lausitzring und in Zolder, sowie dem zweiten Platz von Oschersleben am Red Bull Ring mit einem technischen Defekt im vierten Rennen die dritte Nullnummer.

Sein Ausfall brachte Patryk Kosiniak (POL-Tarnow, ARTMAN Racing Yamaha Zentrum Köln) einen Platz nach vorne, nachdem dieser in der ersten Runde zunächst bis auf Rang sieben zurückgefallen war. "Ich konnte dann Reto überholen und habe das ganze ganze Rennen über mit Andreas um Platz fünf gekämpft. Wir hatten viel Spaß und ständig die Positionen gewechselt. Am Ende machte er einen Fehler und so damit hatte ich den fünften Platz sicher."

"Ich habe Kosa in der letzten Runde angegriffen. Wir waren Seite an Seite, aber ich hatte beim harten Bremsen plötzlich keine Kraft mehr in der Hand. Dadurch bin ich neben die Strecke geraten, blieb aber glücklicherweise im Sattel und konnte immerhin noch Platz acht retten", beschrieb Andreas Bjønness-Jacobsen (Tomter, AC MoTeC) die Szene. Die lange Heimreise bleibt dem Norweger erspart, er fliegt von München aus ein Woche in den Urlaub nach Zypern.

Vom Missgeschick des Skandinaviers profitierten schließlich auch Roman Fischer (SUI-Elsau, Auer/Fischer Racing-Team) und Reto Wiederkehr (SUI-Thun, MotoStar-Romero). Die beiden trugen nach einem Ausritt von Roger Gantner (SUI-Mühlethal, Auer/Gantner Racing-Team) die inoffizielle Schweizer Wertung untereinander aus. "Ich habe Roman immer hinter mir gehört, er hat ständig mächtig Druck gemacht und mich zwei Runden vor Schluss überholt", räumte Wiederkehr nicht unzufrieden ein, schließlich wiederholte er als Siebter sein bestes Cup-Resultat von Zolder. "Zwischenzeitlich ist Reto sogar ein wenig weggezogen, aber am Schluss hatte ich mehr Reserven und konnte den sechsten Platz erkämpfen", freute sich der 17-jährige Fischer als Sechster über die bislang beste Platzierung in seiner ersten Cup-Saison.

Mit Thomas Müller (Karlstadt, AC MoTeC) belegte ein weiterer Cup-Rookie Rang neun: "Die Startampel kam diesmal sehr schneller als sonst, da war ich etwas überrascht. Anfangs tat ich mich zudem schwer, mein Motorrad fühlte sich nicht so gut an, wie im Training, ich kam dann aber immer besser in Rhythmus".

Florian Pfanzelt (Adelsried, Team Zweirad Hösl/Flo-Racing) haderte als Zehnter mit seinem Motorrad: "Nach dem heftigen Abflug im Qualifying, haben wir das Bike zwar über Nacht wieder hinbekommen, aber es hat irgendwie nicht gepasst. Ich konnte nicht annähernd die Zeiten fahren, die mir im Training locker von der Hand gegangen sind", grübelte Pfanzelt über die Ursache.

Auf den weiteren Punkterängen folgten Christoph Pudlo (Göttingen, Team Yamaha Voiges), Kevin Rofner (AUT-Vils/Tirol, Team-Meggle-Rofner-64), Roger Gantner, Jérôme Feyen (BEL-Amel, J.F.RACING TEAM/März) und Markus Fischer (Hürtgenwald, R2R Racing/Schüller).

Meisterschaftsstand nach 4 von 8 Rennen:
1. Ville Valtonen (81 Punkte), 2. Dominik Engelen (72) 3. Julian Puffe (56), 4. Toni Riedel (54), 5. Patryk Kosiniak (45), 6. Florian Pfanzelt (34), 7. Andreas Klambauer (31), 8. Reto Wiederkehr (29), 9. Roger Gantner (25), 10. Andreas Bjønness-Jacobsen (24)


Weblink:
www.yamaha-cup.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: Yamaha-Cup

And the winner is …

Yamaha-Cup - 02.10.2017

Moderner Vierkampf

Yamaha-Cup - 29.09.2017

Rückspiel

Yamaha-Cup - 14.08.2017

Cup-Geschichte

Yamaha-Cup - 07.08.2017

Abziehbild

Yamaha-Cup - 30.07.2017

Alleingang

Yamaha-Cup - 29.07.2017

Stadtrundfahrt

Yamaha-Cup - 28.07.2017

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 11.07.2017

Start in's Jubiläumsjahr!

Yamaha-Cup - 12.01.2017

Der Titel geht nach Polen

Yamaha-Cup - 26.09.2016

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 08.08.2016

Klare Angelegenheit

Yamaha-Cup - 01.08.2016

Doppelpack

Yamaha-Cup - 07.07.2016

Eifel-Klassik

Yamaha-Cup - 06.05.2016

Polnische Premiere

Yamaha-Cup - 02.05.2016

Manous Meisterstück

Yamaha-Cup - 28.09.2015

Das Duell

Yamaha-Cup - 25.09.2015

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 24.08.2015

Zweikampf

Yamaha-Cup - 20.08.2015

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 10.08.2015

Nord-Cup

Yamaha-Cup - 07.08.2015

69 Tausendstel

Yamaha-Cup - 03.08.2015

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 31.07.2015

Heiße Nummer

Yamaha-Cup - 05.07.2015

Premiere in Budapest

Yamaha-Cup - 02.07.2015

Führung ausgebaut

Yamaha-Cup - 14.06.2015

Ullrich feiert seinen ersten Sieg

Yamaha-Cup - 17.05.2015

Auftaktsieg für Antweiler

Yamaha-Cup - 04.05.2015

Trautmann schreibt Geschichte

Yamaha-Cup - 21.09.2014

Finales Feuerwerk

Yamaha-Cup - 19.09.2014

Der übliche Verdächtige

Yamaha-Cup - 25.08.2014

Gastspiel

Yamaha-Cup - 21.08.2014

Meisterstück

Yamaha-Cup - 11.08.2014

Sieg oder Taktik

Yamaha-Cup - 08.08.2014

Klassenprimus

Yamaha-Cup - 20.07.2014

Halbe Miete?

Yamaha-Cup - 18.07.2014

Lukys weiße Weste

Yamaha-Cup - 29.06.2014

Dritter Streich

Yamaha-Cup - 22.06.2014

Neue Gesichter, alte Bekannte

Yamaha-Cup - 20.06.2014

Wiederholungstäter

Yamaha-Cup - 01.06.2014

Schlägt Engelen zurück?

Yamaha-Cup - 30.05.2014

Doppelsieg

Yamaha-Cup - 05.05.2014

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2014

Yamaha-Cup - 18.11.2013

Alles unter Kontrolle

Yamaha-Cup - 13.10.2013

Jugend gegen Erfahrung

Yamaha-Cup - 11.10.2013

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.09.2013

Vorschlussrunde

Yamaha-Cup - 19.09.2013

Ganz enge Nummer

Yamaha-Cup - 08.09.2013

Kurz-Programm

Yamaha-Cup - 05.09.2013

Endlich: Sieg für Fritzsch

Yamaha-Cup - 04.08.2013

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 02.08.2013

Doppelpack

Yamaha-Cup - 21.06.2013

Rein deutsche Angelegenheit

Yamaha-Cup - 16.06.2013

Schafft Valtonen das Triple?

Yamaha-Cup - 14.06.2013

Aller guten Dinge sind drei

Yamaha-Cup - 12.05.2013

Neuland

Yamaha-Cup - 08.05.2013

Iceman gewinnt Saisonauftakt

Yamaha-Cup - 21.04.2013

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 19.04.2013

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2013

Yamaha-Cup - 20.11.2012

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 16.09.2012

Tuuli, die Vierte

Yamaha-Cup - 05.08.2012

Stadtverkehr

Yamaha-Cup - 02.08.2012

Flucht nach vorn

Yamaha-Cup - 22.07.2012

Schneller Finne

Yamaha-Cup - 17.06.2012

Neue Kandidaten

Yamaha-Cup - 06.05.2012

Rechtes Handicap

Yamaha-Cup - 04.05.2012

Startnummer

Yamaha-Cup - 23.04.2012

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 20.04.2012

Kurze Vorstellung

Yamaha-Cup - 18.09.2011

Letzte Runde

Yamaha-Cup - 15.09.2011

Vorentscheidung

Yamaha-Cup - 21.08.2011

Neuland

Yamaha-Cup - 18.08.2011

Favoriten am Boden

Yamaha-Cup - 07.08.2011

Kult-Status

Yamaha-Cup - 05.08.2011

Völlig entspannt

Yamaha-Cup - 03.07.2011

Schattenspiele

Yamaha-Cup - 01.07.2011

Halbzeitmeister

Yamaha-Cup - 19.06.2011

Wer stoppt das Duo?

Yamaha-Cup - 17.06.2011

Halbe Sache

Yamaha-Cup - 22.05.2011

Ring frei ...

Yamaha-Cup - 20.05.2011

Kopfsache

Yamaha-Cup - 08.05.2011

Nachwuchskräfte

Yamaha-Cup - 05.05.2011

Jugendstreich

Yamaha-Cup - 24.04.2011

Bei Reiti geht die Post ab

Yamaha-Cup - 20.09.2010

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.08.2010

Reitis dritter Streich

Yamaha-Cup - 01.08.2010

Volle Power für den Yamaha R6-Dunlop Cup

Yamaha-Cup - 01.06.2010

Pole, Sieg und Führung

Yamaha-Cup - 30.05.2010

Etappenrennen

Yamaha-Cup - 16.05.2010

Powerfrau

Yamaha-Cup - 14.05.2010
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing